LastSwab: das Mehrweg-Wattestäbchen – 1.000 Mal verwendbar

LastSwab: das Mehrweg-Wattestäbchen – 1.000 Mal verwendbar
LastSwab Produktion GS-Kunststoff

Die hygienische, nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Einwegprodukten

„ZeroWaste“, also „Null Abfall“ ist das Ziel einer Bewegung, der sich drei befreundete Produktdesigner aus Kopenhagen verbunden fühlen. Ende der 2010-er Jahre überlegten sie, was sie beitragen könnten. Mit Erfolg: Sie erfanden gemeinsam „LastSwab“, englisch für den „letzten Tupfer“ oder das „letzte Wattestäbchen“, das erste Mehrweg-Wattestäbchen. Wobei der Begriff in die Irre führt, denn „Watte“, also „Baumwolle“ sucht man bei dem Stäbchen vergebens.

Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne gründeten die drei Dänen das Start-up „Last Object“ und brachten LastSwab 2019 auf den Markt. Damit wollen sie dazu beitragen, die Verschmutzung unserer Ozeane und Mülldeponien durch Einwegplastik zu beenden.

Mit LastSwab sind sie diesem Ziel bereits einen kleinen Schritt nähergekommen: Nach eigenen Aussagen hat das wiederverwendbare Wattestäbchen bereits mehr als 2 Milliarden Einwegartikel ersetzt.

Was hat GS Kunststofftechnik mit LastSwab zu tun?

LastSwabs werden an Produktionsstandorten in Dänemark und China sowie bei GS Kunststofftechnik in Idar-Oberstein hergestellt.

LastSwab Wattestäbchen sind die Mehrwegalternative für nachhaltige Körperpflege

Das wiederverwendbare Hygienestäbchen ist die nachhaltige Alternative zum sieben Zentimeter langen Einweg-Wattestäbchen aus Polypropylen mit den Baumwollenden. Von dem Wegwerfklassiker werden weltweit immer noch jeden Tag rund 1,5 Milliarden Stück produziert.

Wiederverwendbares Wattestäbchen aus biologisch abbaubarem und recycelbarem Material

Bei der Entwicklung des wiederverwendbaren Wattestäbchen haben die Produktdesigner darauf geachtet, dass sie besonders haltbar und einfach zu reinigen sind.
Im Gegensatz zu Einweg-Wattestäbchen aus Papier oder Bambus kann LastSwab bis zu 1.000 Mal wiederverwendet werden. Für die Aufbewahrung und zum Transport auf Reisen wird jedes Wattestäbchen mit einem Etui verkauft. Diese Box ist aus sogenanntem Ocean Bound Plastic (OBP), das aus den Meeren gesammelt und recycelt wird.

Das Set aus wiederverwendbarem Stäbchen und Etui wird in verschiedenen Farben angeboten.

Nachhaltige Körperpflege mit wiederverwendbaren Wattestäbchen ist ganz einfach

Nachhaltige Pflegeprodukte wie die vielfach verwendbaren Wattestäbchen können genauso benutzt werden wie Einweg-Produkte. Mit Wasser und Seife lassen sie sich ganz einfach reinigen.
Gut für die Umwelt: Jedes Mehrfachstäbchen ersetzt fast 1.000 Einweg-Wattestäbchen. So werden Rohstoffe und Ressourcen gespart. Wer also täglich seine Ohren mit LastSwab reinigt, kommt knapp drei Jahre mit dem Stäbchen aus.

Das kurze Leben des klassischen Wattestäbchens

Das Q-Tip-Wattestäbchen ist ein klassisches Einwegprodukt: es wird wenige Sekunden benutzt und landet sofort im Restmüll. Oft verschmutzt es später als Plastikmüll die Meere. Deshalb gehören Wattestäbchen zu den häufigsten Wegwerfartikeln, die an Stränden in Europa gefunden werden.

Die Europäische Union hat reagiert: Die EU-Richtlinie 2019/904 verbietet seit Mitte 2021 Einwegprodukte aus Plastik wie Plastikteller, Styropor-Becher – und das klassische Wattestäbchen.

Ocean Bound Plastic ist recycelter Plastikmüll aus den Meeren

Ocean Bound Plastic ist Plastikmüll, der durch Regen, Wind und Gezeiten vom Land in die Meere gelangt. Er ist eine wichtige Ursache der Meeresverschmutzung. Es gibt Schätzungen, nach denen der Plastikmüll im Meer ohne Gegenmaßnahmen bis 2050 so stark zunehmen wird, dass sein Gewicht dann dem aller Fische in den Ozeanen entspricht. LastObject zufolge zirkulieren momentan 150 Millionen Tonnen Plastik in den Weltmeeren, geschätzt könnte es sich um etwa 8 Billionen einzelne Teile handeln.

Für jedes verkaufte Produkt wird 1 kg Plastikmüll aus dem Meer entfernt

Daher hat sich der LastSwab-Hersteller im Dezember 2020 entschieden, recyceltes Plastik aus dem Meer als Gehäusematerial für das wiederverwendbare Wattestäbchen zu verwenden. Vorher war die Aufbewahrungshülle aus einem biologisch abbaubaren Polymer auf Maisbasis.

Das Problem hierbei war: Biologisch abbaubare Kunststoffe landen oft auf Deponien, wo sie sich kaum zersetzen. Und ihr ökologischer Fußabdruck ist nur dann gering, wenn sie korrekt entsorgt werden und sich biologisch abbauen. Das ist aber häufig nicht der Fall.

Daher hat der Hersteller beschlossen, Plastikabfall aus den Ozeanen zu verwenden. Dieser kommt von Lieferanten, die Plastikmüll an Stränden und küstennahen Regionen sammeln und recyceln. Das Ziel ist laut LastObject: „Wir wollten ein Material, das einen geringeren Fußabdruck hinterlässt, selbst wenn es auf die Mülldeponie geworfen wird ¬ obwohl es recycelt werden kann. So wollen wir den Fußabdruck noch weiter verringern!“ Für jedes verkaufte Produkt wird nach Angaben von LastObject 1 kg Plastikabfall aus dem Meer entfernt.

GS Kunststofftechnik: wir sind stolz darauf, LastSwab zu produzieren

Wir bei GS Kunststofftechnik sind stolz darauf, von LastObject als Produzent und Lieferant für das wiederverwendbare Wattestäbchen ausgewählt worden zu sein. Denn auch wir wollen mit einer nachhaltigen Produktionsweise dazu beitragen, dass Ressourcen möglichst effizient und schonend eingesetzt werden.

Weiterführende Links zu den wiederverwendbaren Wattestäbchen von LastObject: